Rostock: Polizeigewalt gegen Spaziergänger
18.1.2022
Jetzt teilen!

„Impfpflicht heißt Debattenpflicht“, hatte Bundespräsident Steinmeier vor kurzem verkündet. In der Praxis wird diese Debatte allerdings immer mehr mit dem Polizeiknüppel geführt, nachdem die Kritiker in den Mainstream-Medien ohnehin nicht zu Wort kommen. Gerne wird von Vertretern der politischen Klasse behauptet, es gäbe derzeit „das freieste Deutschland, das wir jemals hatten“. Laut dem Grundgesetz, das manchmal ähnlich wie eine heilige Schrift betrachtet wird, haben alle Deutschen ein uneingeschränktes Recht sich friedlich zu versammeln. Doch derzeit sieht es danach aus, dass das alles nur leere Worte sind. Denn die Obrigkeit reagiert auf die wahrscheinlich massivste Protestbewegung seit der Gründung der BRD vor allem mit Gewalt und Schikanen.

Die vermehrt als Prügeltruppe der Regierung wahrgenommene Exekutive drangsaliert und gängelt friedliche Spaziergänger bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Wir haben einen Montagsspaziergang in der Hansestadt Rostock besucht, um ums ein Bild von der Lage zu machen.

Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:

IBAN: AT50 2032 0321 0058 6713
BIC: ASPKAT2LXXX

Alle Spendenmöglichkeiten anzeigen

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram (https://t.me/auf1tv) und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: https://auf1.tv/newsletter

AUF1.TV unterstützen
Newsletter
Mit dem Newsletter AUF1 bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Social Media