Pfarrer Michaelis: „Die Kirche muss für die Ausgestoßenen da sein“
29.3.2024 • 22:44 Minuten
Jetzt teilen!
Der Pfarrer Martin Michaelis aus Sachsen-Anhalt soll seine Gemeinde verlieren. Das entschied die Evangelische Kirche Deutschland (EKD). Grund sei dessen Kandidatur bei der Kommunalwahl in Quedlinburg als Parteiloser auf der Liste der AfD. Der Geistliche gerät nicht zum ersten Mal in Konflikt mit der Kirchenleitung. Da er gegen Corona-Maßnahmen protestierte, wurde Michaelis vor zwei Jahren als Vorsitzender des Thüringer Pfarrvereins abgewählt und fand seine Kirche verschlossen vor. Ein mutiger Pfarrer im exklusiven AUF1-Interview.
Unterstützen Sie unsere Arbeit
Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:
Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram (https://t.me/auf1tv) und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: https://auf1.tv/newsletter
AUF1.TV unterstützen
Newsletter
Die Zensur greift immer weiter um sich! Tragen Sie sich jetzt in den kostenlosen Newsletter von AUF1 ein, um sicher informiert zu bleiben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Folgen Sie uns: