Interview Prof. Pöttler, Gesundheitsökonom zu Intensivbetten in Österreich
18.6.2021 • 2:44 Minuten
Jetzt teilen!

Professor Doktor Gerhard Pöttler ist Gesundheitsökonom. Er kennt das Gesundheitssystem von innen.
In Deutschland hat sich die Panikmache rund um die Intensivbetten-Knappheit als glatte Lüge entpuppt. Wie war und ist die Lage in Österreich?

Als Geschäftsführer in Spitälern und Krankenanstalten hat er Einblicke ins Gesundheitssystem sammeln können...

Doch auf die warnenden Stimmen hat man nicht gehört. Auch nicht auf Gerhard Pöttler. Oder gab es eine breite und offene Diskussion?

Die mit den Globalisten vernetzte politische Klasse kann einfach nicht damit aufhören, die normalen Bürger mit ihren ideologischen Wahnvorstellungen zu nerven. Um den angeblich menschengemachten Klimawandel einzudämmen, wird jetzt auch die eigene Landwirtschaft massiv drangsaliert.

Die sogenannte „Zukunftskommission Landwirtschaft“ hat ein umfangreiches Regelwerk erarbeitet, das den Bauern stark zusetzten wird. Natürlich werden die Maßnahmen keinerlei wirkliche Auswirkung auf das Weltklima haben. Dafür muss man aber mit einer allgemeinen Verteuerung der Lebensmittel und einem vermehrten Abwandern der Produktion ins Ausland rechnen. Für viele Bauern könnten die massiven Belastungen das Aus bedeuten. Davon würden wiederum vor alle internationale Agrarkonzerne profitieren.

Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:

IBAN: AT50 2032 0321 0058 6713
BIC: ASPKAT2LXXX

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram https://t.me/auf1tv und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: http://auf1.tv/newsletter

Unterstützen Sie unsere Arbeit
Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:
Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram (https://t.me/auf1tv) und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: https://auf1.tv/newsletter
Produktempfehlung für Sie
Werbung
AUF1.TV unterstützen
Newsletter
Mit dem Newsletter AUF1 bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Folgen Sie uns: