Ausverkauf von Kultur und Identität: Das globalistische Zerstörungsprogramm
1.9.2022 • 8:21 Minuten
Jetzt teilen!
Spätestens seit der absurden Debatte um Karl Mays Figur „Winnetou“ kennt jeder das neue politisch korrekte Schlagwort „kulturelle Aneignung“. Doch über die wirklich wichtige Frage, nämlich, ob wir die seit langem laufende, gezielte Vermischung, Einebnung und Globalisierung unserer Kultur überhaupt wollen, spricht niemand. Diese kulturmarxistische Agenda führt aber zum Niedergang ganzer Völker, die somit ihrer Identität beraubt werden und am Ende dann ganz verschwinden. Doch das ist eben das Endziel der Globalisten: Es soll eine identitätslose weltweite Verschubmasse an Humankapital geschaffen werden, dass gegen ihre Agenda keinen Widerstand mehr leisten kann.
Unterstützen Sie unsere Arbeit
Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:
Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram (https://t.me/auf1tv) und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: https://auf1.tv/newsletter
Produktempfehlung für Sie
Werbung
AUF1.TV unterstützen
Newsletter
Mit dem Newsletter AUF1 bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Folgen Sie uns: