„Ich hätte noch früher aufstehen sollen“: Ein Gesundheitsökonom räumt mit dem System auf
8.8.2021
Jetzt teilen!

Wie überlastet waren unsere Krankenhäuser durch Corona wirklich und wo sind die verschwundenen Intensivbetten hingekommen?

Durch seine Arbeit als selbstständiger Gesundheitsökonom und Geschäftsführer von gemeinnützigen, öffentlichen, privaten Krankenanstalten, Ordensspitälern sowie Alten- und Pflegeheimen und Rehabilitationskliniken in unterschiedlichen österreichischen Bundesländern hat FH-Prof. Mag. Dr. Gerhard Pöttler, MBA, MEd. einen umfassenden Überblick über das österreichische Gesundheitssystem. In einem brisanten Klartext - Interview spricht Gerhard Pöttler über menschliche Ängste, den Tod, bereits sichtbare Schäden durch den genbasierten Coronaimpfstoff und das Gesundheitssystem der Zukunft. Ob am Ende das Gute siegt? Wir werden sehen…

Edith Brötzner sorgt wöchentlich mit interessanten Studiogästen für spannende und informative Unterhaltung mit ihrem Talkformat „Klartext mit Edith AUF1“. Bei den Talks und geführten Interviews geht es um die Sichtweise von Fachkundigen, Betroffenen, Menschen und Schicksale, die auf den Tisch kommen sollen, anstatt unter den Teppich gekehrt zu werden. Ziel dieser Talks ist es, die aktuelle Corona-Situation für die breite Masse greifbar zu machen und unterschiedliche Zugänge und Sichtweisen zu zeigen.

Zuschriften und Anfragen können Sie gerne an [email protected] richten.

 

Das Interview wurde Mitte Juli in Österreich aufgezeichnet, es nimmt daher nicht auf Ereignisse Anfang August tagesaktuell Bezug.

 

Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen: IBAN: AT50 2032 0321 0058 6713

BIC: ASPKAT2LXXX

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram https://t.me/auf1tv und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: http://auf1.tv/newsletter

Unterstützen Sie unsere Arbeit
Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:
Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram (https://t.me/auf1tv) und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: https://auf1.tv/newsletter
AUF1.TV unterstützen
Newsletter
Mit dem Newsletter AUF1 bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Folgen Sie uns: