Die verlorene Generation und die verstummte Revolution
1.8.2021 • 46:43 Minuten
Jetzt teilen!

Das Schweigen der Kinder ist laut und unüberhörbar. Auch das unausgesprochene Leid, verursacht durch die andauernden Maßnahmenschikanen „im Namen der Gesundheit“, bahnt sich seinen Weg an die Oberfläche. Rückschritte in der Entwicklung, Stottern, Panikattacken und Bettnässen sind nur ein paar der sichtbaren Zeichen für das stumme Leiden der jüngsten unserer Gesellschaft. Anstatt ihre Kinder zu schützen, gehen viele Eltern den bequemeren Weg der Massentauglichkeit und des Gehorsames. Diese unreflektierte Folgsamkeit der breiten Masse wurzelt zum Teil in der fehlenden Verfassungsklarheit. Denn eigentlich soll uns die Verfassung vor staatlicher Willkür schützen. Um Klarheit und Wahrheit auf den Tisch zu bringen, hatten wir zwei Aktivistinnen der ersten Stunde zum „Klartext“-Interview zu Gast, die Denunzierungen und Verleumdung bereits massiv am eigenen Leib zu spüren bekommen haben. Warum Aufgeben trotzdem keine Option ist und ob diese stürmischen Zeiten sich zum Guten wenden können? Dr. phil. Merith Streicher, ganzheitliche Therapeutin, und Mag. Elisabeth Mayerweck, klinische Psychologin, bringen in dieser „Klartext“-Folge die Fakten schonungslos auf den Tisch. Weil die Grenzen des Sagbaren längst überschritten sind.

Edith Brötzner sorgt wöchentlich mit interessanten Studiogästen für spannende und informative Unterhaltung mit ihrem Talkformat „Klartext mit Edith AUF1“. Bei den Talks und geführten Interviews geht es um die Sichtweise von Fachkundigen, Betroffenen, Menschen und Schicksale, die auf den Tisch kommen sollen, anstatt unter den Teppich gekehrt zu werden. Ziel dieser Talks ist es, die aktuelle Corona-Situation für die breite Masse greifbar zu machen und unterschiedliche Zugänge und Sichtweisen zu zeigen.

Zuschriften und Anfragen können Sie gerne an [email protected] richten.

Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:

IBAN: AT50 2032 0321 0058 6713
BIC: ASPKAT2LXXX

Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram https://t.me/auf1tv und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: http://auf1.tv/newsletter

Unterstützen Sie unsere Arbeit
Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen:
Der Zensur zum Trotz: Folgen Sie uns auf Telegram (https://t.me/auf1tv) und tragen Sie sich jetzt in den zensurfreien Newsletter von AUF1 ein, um rechtzeitig vorzubauen: https://auf1.tv/newsletter
AUF1.TV unterstützen
Newsletter
Die Zensur greift immer weiter um sich! Tragen Sie sich jetzt in den kostenlosen Newsletter von AUF1 ein, um sicher informiert zu bleiben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Folgen Sie uns: